Gesundheitspraxis Tiefenwirkung

Wirksame Unterstützung für Körper und Geist


Therapeutisches
Taping

Das Therapeutische Taping ist eine auf Erkenntnissen aus der therapeutischen Praxis basierende Weiterentwicklung des Kinesio-Taping des Dr. Kenzo Kase (1970) und des Medi-Taping des Dr. Dieter Sielmann (2004).

Speziell entwickelte elastische Tapes werden mit einer bestimmten Technik auf die Muskulatur aufgebracht, um wieder eine bessere Beweglichkeit zu erreichen.

Denn: die Ursache für wiederkehrende Blockierungen im Bereich der Gelenke ist meist nicht im Skelettbereich zu suchen, sondern liegt oft in der angespannten und überlasteten Muskulatur.

Das Therapeutische Taping ist ein neuer Ansatz in der Schmerztherapie ohne aufgebrachte Wirkstoffe und also auch ohne Nebenwirkungen. Es dient der dauerhaften Aktivierung des Lymphsystems im gestauten Bereich, der Stärkung der Muskelfunktion durch Lockerung im angespannten Bereich, der Stützung der betroffenen Gelenke bei voller Beweglichkeit, dem notwendigen Energieausgleich durch Anwendung auf Meridianen und Akupunkturpunkten.

Indikationen für Therapeutisches Taping können sein:

  • Kopfschmerz und Migräne
  • Zähneknirschen
  • Tinnitus
  • Golf- und Tennisellenbogen
  • Skoliose
  • M. Sudeck
  • M. Perthes
  • Fersensporn
  • Polyneuropathie
  • Restless legs
  • Verspannungen und Gelenkbeschwerden aller Art
  • u.v.m.

Zuständige Aufsichtsbehörde
Referat für Gesundheit und Umwelt der Landeshauptstadt München
Bayerstraße 28A, 80335 München

© Webdesign: Markus Niedermeyer